0 Artikel vorgemerkt
Warenkorb
Titel

Berlin - Centrum Judaicum

ID 29223
Medienautor Martin Herz
Originalauflösung 4000 × 6000 (67.7 × 101.6 cm @ 150 DPI)
Kategorien LänderDeutschlandBerlin
ArchitekturSakralbautenSynagoge & Tempel
Urlaub, Reisen & CampingReisen
Format JPG
Dateigröße 21.7 MB
Beschreibung Stiftung Neue Synagoge Berlin - Centrum Judaicum Die Neue Synagoge an der Oranienburger Straße in der Spandauer Vorstadt im Ortsteil Mitte (Bezirk Mitte) von Berlin ist ein Gebäude von herausragender Bedeutung für die Geschichte der jüdischen Bevölkerung der Stadt und ein wichtiges Baudenkmal. Sie wurde 1866 eingeweiht. Der noch vorhandene Teil des Bauwerks steht unter Denkmalschutz. Sie wurde nach Restaurierungen 1995 wiedereröffnet, jedoch nicht wieder eingeweiht. Die Architekten waren Eduard Knoblauch und Friedrich August Stüler. Eduard Knoblauch hatte seinem Entwurf Elemente im orientalisierenden Stil zugrunde gelegt, er ließ sich insbesondere durch die Alhambra im südspanischen Granada anregen. Die von vergoldeten Rippen überzogene Tambourkuppel über der Vorhalle, ist an ihrem höchsten Punkt genau 50,21 Meter hoch und bildet den weithin sichtbaren Glanzpunkt des Bauwerks.
Suchworte Architektur · Immobilien · Immobilie · Kirche · Gotteshaus · Herzen · Herz · Herzchen · Deutschland · deutsch · Berlin · Mittelpunkt · Mittelpunkte · Mittelteil · Mittig · Mitte · Stil · Stile · Stiftung · Neue · Synagoge · - · Centrum · Judaicum · jüdisches · modernen · im · maurischen · verglaste · Tambourkuppel · vergoldete · Kuppelrippen · Martin · Martin-Herz. ·
Architekt:
Baujahr:
Model release Nein
Editorial release Nein


Folgende Medien könnten für Sie zum Thema interessant sein